Sportplatz

GEBÜHRENORDNUNG

Für die Nutzung des gummigranulatverfüllten Kunstrasensportplatzes der Ortsgemeinde Marienrachdorf

  1. Die Senioren- und Jugendmannschaften aus dem Bereich der Ortsgemeinde Marienrachdorf sowie die Spielgemeinschaften des SV Marienrachdorf können den mit gummigranulatverfüllten Kunstrasenplatz nach Absprache untereinander bzw. mit der Ortsgemeindeverwaltung Marienrachdorf, kostenlos nutzen.
    Das gleiche gilt für die Grundschule Marienachdorf, den Kindergarten und Sporttreibende Gruppierungen aus der Ortsgemeinde Marienrachdorf.
    Keinen Zugang erhalten Hammer- und Speerwurftreibende Vereine.
  1. Die Trainingstermine unter der Woche werden zweimal jährlich in einem Belegungsplan, der durch die Ortsgemeinde Marienrachdorf erstellt wird, festgelegt.
    Die Termine der Pflicht- oder Freundschaftsspiele sind untereinander bzw. mit der Verwaltung abzustimmen.
    Spielausfälle und Spielverlegungen sind sofort nach bekannt werden, der Verwaltung mitzuteilen.
    Eine Kopie der Spielpläne der Senioren- und Jugendmannschaften ist der Ortsgemeinde Marienrachdorf ebenfalls sofort nach der Veröffentlichung zu übersenden.
  1. In den Fällen, in denen die ortsansässigen Mannschaften keinen Bedarf haben, kann der Kunstrasenplatz auch an auswärtige Vereine vergeben werden.
    Die Vergabe kann ausschließlich von der Verwaltung ausgesprochen werden.
  1. Auswärtige Mannschaften haben folgende Benutzungsgebühren an die Ortsgemeinde Marienrachdorf zu erstatten:
    a) Bei einer normalen Nutzung tagsüber (pro Stunde) 30,00 Euro
    b) Bei einer Nutzung am Abend mit Flutlicht (pro Stunde) 50,00 Euro
    Die Benutzungsgebühr umfasst die Kosten an Strom, Wasser, Heizung und Reinigung.
  1. Der Benutzer haftet für entstandene Schäden.
  1. Die Gebührenordnung tritt ab August 2009 in Kraft.

Dieter Klöckner,
Ortsbürgermeister

 

zurück